Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Nachlese zum Kinderkarneval Neuhochstein 2024

 

Dieses Jahr war der Weg bereits bekannt, das Hahner DGH war eine Woche fest in Kackemer Hand. Der Saal war bunt geschmückt, jeder in einem tollen Kostüm und gespannt wie verrückt. Für das Programm wurde es nun endlich Zeit, gestärkt mit Limo und Pommes sind alle bereit. Bühne frei! Unsere Hofmarschalls Noah und Tom sind bereit, zeigen dem Publikum wie die Rakete richtig steigt. Wir wurden auf die Feier eingestimmt und drauf geachtet, dass sich auch jeder benimmt. Die beiden präsentierten unseren Prinz Anton, seine Mutter musste ihn fahren, eine komplette Dorfrunde durch Hahn. Dabei traf er auf so viele Leute, richtige Berühmtheiten - gut, da kann man sich drüber streiten. 

 

Der Prinz kam natürlich nicht allein, denn ohne Prinzengarde kann es kein richtiger Karneval sein! Die sieben Funken stürmten die Bretter, die die Welt bedeuten. Das ließ schon auf was Großes hindeuten! Vierzehn Füße sind über die Bühne geschwebt, die Hebefigur hat auch nicht gefehlt. Vierzehn Beine, die flogen hoch, der Gardetanz war grandios! Kaum waren die Funken aus dem Saal raus, sah man plötzlich eine Maus! Das ganze Publikum war völlig entzückt, als plötzlich eine Schar kleiner Tanzmäuse aus den Mauselöchern rückt. Zwölf kleine Mäuslein tanzten auf der Bühne kreuz und quer und wackelten zum Rhythmus mit ihren Mäusepopos hin und her.

 

Als nächste stand auf der Bühne die Tierärztin Dr. Janis MC Kenzy. Sie kennt sich mit Tieren aus, auch mit dem ganz großen Vieh. Professionell gab sie uns Tipps, wie man die verschiedensten Arten von Elefanten betäuben kann - und dass die Ameise die Frau ist und der Bär vermutlich der Mann. Einen Einblick in die 1. Klasse gaben uns Mia Kraft, Katharina Oster, Mila Henrich und Fiona Kraft. Hoffen wir, dass der Rektor das auch schafft.

Mit eindeutigen, zweideutigen Fragen wurde der Rektor zum Schwitzen gebracht. Das hat klein Uwe und seinem Klassenkamerad sichtlich Freude gemacht. Fest steht, klein Uwe ist ziemlich schlau, der Rektor hingegen stellte sein Unwissen zur Schau. Als nächstes in den Startlöchern standen unsere Kackemer Hexen, die mit Ihrem Mambo Nr. 5 über die Bühne fetzen. Letztes Jahr noch die kleinsten, jetzt schon so groß. Der Tanz und die Zugabe waren wirklich famos. In Antons Elektroladen sind die Kunden Marie und Jonas selbstverständlich König. Der Sketch von den drei war alles, aber auf keinen Fall eintönig.

Für das Problem „die Küche ist zu klein!“ wird die Lösung eine nach innen aufgehende Kühlschranktür sein. Schon aus dem letzten Jahr sind sie bekannt: Unsere Showtanzgruppe „Die Kids aus dem Märchenwald“ führte uns dieses Jahr ins Wunderland. Mit Haarkränzen und grünen Blättern geschmückt haben sie den ganzen Saal verzückt. Neun Kinder, die Bühne richtig voll, der Tanz und die Kostüme waren wirklich toll. Zum Großen Finale lud Prinz Anton alle Aktiven auf die Bühne ein, von dort startet die Polonaise, aber es geht noch keiner Heim. Danach noch tolle Musik und Luftballontiere für die ganze Schar, wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr! Neuhochstein Helau!

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 20. Februar 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Karin Mohr begrüßt Antonius Beyer mit seinen beiden Firmen in der Ortsgemeinde Höhn

Defibrillator im Einkaufspark an der B255

Im Schalterraum der Sparkasse Westerwald-Sieg ist seit Januar 2015 ein Defibrillator für ...