Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Hellenhahn-Schellenberg B255 wieder frei - B54 gesperrt

Die Straßenbauarbeiten auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und der Kreuzung zur L298 nach Rennerod, kurz vor der Deponie Rennerod, werden planmäßig am 21.07.2023 abgeschlossen.

 

Aufgrund der guten Witterung und planmäßigen Umstände, sowie Beschaffenheit des sanierten letzten Bauabschnittes konnte die Bauzeit wie angekündigt eingehalten werden. Die Bundesstraße 255 ist somit ab Samstag, den 22.07.2023 für alle Verkehrsteilnehmer wieder befahrbar.

 

Am darauf folgenden Montag, dem 24.07.2023 wird als nächstes auf der B54, zwischen der Ortschaft Zehnhausen bei Rennerod und dem Knotenpunkt B414/B54 ein weiterer Sanierungsabschnitt voll gesperrt.

 

Auf dem circa 210 Meter langen Straßenabschnitt wird die vorhandenen Kurve entschärft, indem die Fahrbahn auf der Kurveninnenseite um circa 1,3m nach innen verlegt wird. Die Sicherheit im Begegnungsfall von Schwerlastverkehr oder Bussen zum Beispiel, soll an dieser Stelle erhöht werden. In der Vergangenheit kam es hier zu mehreren Unfällen. Der in der Kurve angebundenen Wirtschaftsweg wird nicht mehr an den neuen Fahrbahnrand der B54 angeschlossen, da die Verbindung zum parallel verlaufenden Radweg noch steiler werden würde und zudem die Sichtverhältnisse an dieser Stelle beim Einbiegen auf die Bundesstraße sehr schlecht sind.

 

Im Zuge der Verlegung von der Straßeninnenseite wird ebenfalls der Entwässerungsquerdurchlass wegen Schäden erneuert. Für den gesamten Umbau des Kurvenabschnittes sind maximal fünf Wochen bei trockener Witterung geplant.

 

Wegen einer Vollsperrung des Abschnittes wird eine offizielle Umleitungsstrecke, die auch für den Schwerverkehr zu befahren ist, ausgeschildert. Die Umleitung führt in diesem Fall aus Richtung NRW bzw. Neukirch kommend, ab dem Knotenpunkt B414/B54 über die B414 durch Nister-Möhrendorf in Richtung Herborn, jedoch nur bis zum Kreisverkehrsplatz in Hessen, in dem man direkt abbiegend auf die B255 gelangt, die durch den Ort Rehe, in Richtung Rennerod führt. An der ersten Abfahrt, auf Höhe des Industriegebietes „Alsberg“ bei Rennerod gelangt man wieder auf die B54 in Richtung Emmerichenhain bzw. Rennerod.

 

Der LBM Diez bittet während den Bauarbeiten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen und um Rücksichtnahme und Geduld während den Bauarbeiten.

 

 

Zusätzliche Informationen und eine Übersicht zu den Umleitungsstrecken finden Sie unter https://verkehr.rlp.de/

 

Pressekontakt:

Landesbetrieb Mobilität Diez

Dienstellenleiter Benedikt Bauch

Goethestraße 9

65582 Diez/Lahn

Tel.: 06432 / 92006-5100

Fax: 06432 / 92006-5999

E-Mail:

 

Alle Pressemeldungen des LBM finden Sie unter http://www.lbm.rlp.de/Presse

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Gemeinde Höhn
Di, 18. Juli 2023

Mehr über

Weitere Meldungen

Karin Mohr begrüßt Antonius Beyer mit seinen beiden Firmen in der Ortsgemeinde Höhn

Defibrillator im Einkaufspark an der B255

Im Schalterraum der Sparkasse Westerwald-Sieg ist seit Januar 2015 ein Defibrillator für ...